Mut ist die beste Voraussetzung
zu einer anderen, vielleicht besseren
Sichtweise und Lebensqualität zu gelangen.

Mut braucht‘s:

 

  • Zu akzeptieren, ich kann neue Wege beschreiten

  • Zu erkennen, ich benötige nun Hilfe

  • Zu spüren, mich schränkt etwas ein

  • Zu wissen, Schwäche und psychische Instabilität ist kein Tabu-Thema

  • Zu glauben und hoffen, es gibt für mich eine Therapie

  • Zu entscheiden, ich vertraue mich jemandem an, der mir helfen kann

  • Zu denken, ich bin es mir wert, an mir zu arbeiten

  • Zu erlauben mir beim Überwinden einer Krise helfen zu lassen

  • Zu danken, weil es immer Kehrtwenden und neue Sichtweisen gibt

Deshalb finde ich Mut zu haben sehr wichtig und damit kann viel Neues beginnen. Ich selbst musste sehr viel Mut aufbringen, um meine Ausbildung als Therapeutin zu beginnen, den Abschluss mit Prüfung zu machen und einen totalen Neustart zu wagen. Es war kein leichter Weg für mich, aber es hat sich so was von gelohnt. Das will ich weitergeben, das ist mein Antrieb.

Vereinbaren Sie zum Kennenlernen ein kostenloses 30 minütiges Erstgespräch. 

Meine Schwerpunkte:

Ausgebrannt

Das heute dafür verwendete Wort heißt „Burn out“ ...

Ängste und Phobien

Ängste und Phobien sind sehr breit gefächert, kommen in den unterschiedlichsten Formen ...

Traurigkeit

Traurig sein, ist etwas ganz Normales. Meist sind Menschen kurzzeitig traurig ...

Schlafprobleme

Ein guter erholsamer Schlaf ist lebensnotwendig ...

endlich rauchfrei?

Gerne unterstütze ich Sie bei der Raucherentwöhnung

Sehnsucht nach weniger Gewicht?

Gerne unterstütze ich Sie bei der Gewichtsreduzierung.

Meine Praxis: